Zu «Baurecht statt Landverkäufe»
Abstimmung am 25. November

Im Leitartikel wird die Annahme der Vorlage empfohlen. Tragfähige Argumente dafür fehlen grösstenteils, denn selbst dort steht, dass durch die Annahme dieser Vorlage Unternehmen sich aus Winterthur zurückziehen werden. Dies sei jedoch zu verkraften, wird kolportiert. Vom hohen Ross herab ist es wohl sehr einfach, solche Positionen zu vertreten, durch die andere Menschen arbeitslos werden und ihre Existenz verlieren. Handeln wir sozial und kümmern wir uns um die Arbeitnehmenden. Deshalb: Nein zur Vorlage «Baurecht statt Landverkäufe».

Markus Reinhard,
Gemeinderat SVP, Winterthur