Votum im Namen der SVP-Fraktion in der Budgetdebatte vom 16.12.2019 zum unnötigen Stellenaufbau beim Projekt ZEBRA.

“Laut den vorliegenden Informationen von ZEBRA ist das erste Informationsgespräch kostenlos. Jegliche weitere Behandlung und Therapie können über die Krankenkasse verrechnet werden, diese Kosten werden also durch anderweitige Stellen gedeckt. Das heisst also, dass wir primär über den Aufwand für die Erstgespräche sprechen. Davon sind im Jahr 2018 18 Stück durchgeführt worden. 18 Erstgespräche in einem ganzen Jahr sind also ohne Stellenaufstockung nicht in einer vernünftigen Wartezeit von unter 75 Tagen zu realisieren? Wissen Sie, ich glaube ja schon nicht an eine wahnsinnige Effizienz der Verwaltung, aber diese Zahl glaube nicht einmal ich. Das bedeutet doch einfach, dass wir in dieser Verwaltung mit den bestehenden Ressourcen nicht in der Lage sind, innerhalb von zwölf Monaten 18 Erstgespräche durchzuführen.”

Mein ganzes Votum: Votum Stellenaufbau Projekt ZEBRA