Frage Markus Reinhard:
Die autofreien Sonntage kommen und der erste findet auf der Technikumstrasse am 26. September 2021 statt. Weitere sind geplant, wenn auch noch nicht bekannt ist, welche Strassenzüge dafür gesperrt werden. Offenbar soll es in den entsprechenden Planung entsprechende Durchfahrtsmöglichkeiten für die Notfalldienste Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr geben.
Dabei scheint vergessen gegangen zu sein, dass bei rund 220 – 250 Feuerwehreinsätzen pro Jahr auch Teile der Freiwilligen Feuerwehr benötigt werden. Diese rücken mit Privatfahrzeugen ohne Kennzeichnung ein und müssen ebenfalls Leistungsnormen erfüllen. Wie stellt der Stadtrat bzw die Vorsteherin des DSU während der autofreien Sonntage das unbehinderte und zeitverzugslose Einrücken der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr bei entsprechend grösseren Ereignissen sicher, gerade auch wenn Hauptachsen gesperrt werden?
 
Antwort von Frau Stadträtin Kathrin Cometta (zusammengefasst):
In der Tat wird die Technikumsstrasse am 26.09.2021 zwischen 10 und 18 Uhr gesperrt. An diesem Tag wird die Stadthausstrasse ebenfalls für den Autoverkehr gesperrt und dafür als “Blaulichtkorridor” fungieren. Es wirrd aktuell geprüft, ob es an diesem Tag eine Pikettstellung weiterer Formationen im Feuerwehrgebäude brauchen wird, um Paralelleinsätze und Nachaufgebote abzudecken.